Willkommen in meiner Praxis für Hypnosetherapie oder auch online bei Dir zuhause. Ich führe als Heilpraktikerin beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie Hypnosetherapie mit dem Schwerpunkt "Auflösende Hypnose (c) nach dem Arzt Floris Weber" durch.

Auflösende Hypnose als Schlüssel zur inneren Freiheit

Viele von uns kommen im Laufe ihres Lebens an einen Punkt, an dem wir vor einem Berg ungelöster Gefühle und Probleme stehen. Das ist besonders häufig der Fall, wenn wir von Kindesbeinen an Tag für Tag eine seltsame, unstimmige Resonanz erleben durch die die Überzeugung wächst: "Ich bin nicht richtig, wie ich bin". Das bringt oft viel Traurigkeit mit sich, Hilflosigkeit, Ohnmachtsgefühle und auch Angst sowie Schuld- oder Schamgefühle. Doch auch das Spüren von Gefühlen ist oft nicht erwünscht. Wir schlucken sie hinunter, passen uns an, leben nach den Erwartungen anderer, "spielen" eine Rolle, wir verbiegen uns und funktionieren. Und wenn dann irgendwann das Fass überläuft gestehen wir uns vielleicht ein:

- dass es uns nicht gut geht und wir "etwas ändern müssen"

- dass wir einen Ausweg suchen

- dass wir an einem Wendepunkt unseres Lebens stehen und den Blick erweitern wollen

- dass wir uns im Zusammenleben mehr Zufriedenheit und Verständnis wünschen

- dass wir uns hilflos fühlen und Abstand sowie Klarheit und Selbstsicherheit gewinnen möchten

- dass wir der Endlichkeit des Lebens mit einer gestärkten Haltung begegnen möchten um wieder Hoffnung zu schöpfen.

Wenn wir erkennen, dass wir Hilfe brauchen, ist schon ein erster wichtiger Schritt im Veränderungsprozess getan. Und genau an dieser Stelle bin ich da und biete meine Begleitung an. Bei mir erfährst Du Wertschätzung und echte Anteilnahme, keine Beurteilung. Du bekommst den Raum, mit Dir selbst in Kontakt zu treten. Damit Du Dich völlig entfalten kannst, jenseits von richtig oder falsch. Wir räumen mit belastenden Gefühlen und ihren Auswirkungen auf. Und wir lassen alte Schmerzen los, damit Platz wird für Selbstannahme und all das, was wir uns von unserem Leben von tiefem Herzen wünschen.

Themengebiete
  • Selbstwertprobleme
  • Angst
  • Trauer
  • Trigger




Hypnose als Methode

Hypnose ist eine Methode, die Menschen in eine Trance führt. In dieser Trance (von lat. 'transire' hinübergehen) kann man leichter Zugang zu seinen Emotionen finden. Dies birgt die große Chance, Geschehenes neu zu bewerten und Probleme zu überwinden. Man ist dabei klar und kann in der Hypnose ganz normal sprechen. Wie sich Hypnose anfühlt liest Du hier.


Therapie von Ursachen

In der auflösenden Hypnose arbeiten wir direkt an den Ursachen innerer Konflikte, damit ein sicheres und stabiles Fundament entstehen kann. Wir nutzen dazu die hypnotische Trance. Ihr Wesen ist, mentale Prozesse zu aktivieren - im Gegensatz zur Trance in einer Meditation oder reinen Entspannungsverfahren. Das kann das Lösen von Problemen und Bearbeiten von Konflikten sehr erleichtern und setzt direkt an den oftmals unbewussten Ursachen verschiedenster Beschwerden an. Weitere Informationen zur hypnotischen Trance gibt es hier.



Hypnosetherapie - eine große Chance

 


Anwendungsbereiche

Die Ursachen vieler unserer Probleme sind oft tief in uns vergraben und begleiten uns lange Zeit. Häufig stehen unbewusste und unverarbeitete Erfahrungen (insbesondere emotionaler Art) mit anderen Menschen dahinter. Diese Erfahrungen können so unterschiedlich sein wie wir Menschen. Genauso individuell können sich belastende Auswirkungen auf unser Leben gestalten: überzogene Erwartungen an sich selbst | Erschöpfung | permanente Unzufriedenheit | das Gefühl, nicht gut zu sein | Versagensängste | Angst vor dem Alleinsein | Angst vor Erkrankungen | die Überzeugung, krank zu sein | Einschlafstörungen | dauernde Sorgen | sich getrieben fühlen | Beziehungsprobleme | gestörtes Essverhalten uvm. Die Hypnosetherapie kann Menschen helfen, unverarbeitete Emotionen wie z.B. Wut, Scham, Trauer, Angst, Schuld endlich zu verarbeiten, so dass wir neue und gesündere Handlungsstrategien finden können.


Feel to heal

Ein besonders wertvoller Vorteil der Hypnosetherapie gegenüber vielen Wach-Psychotherapieverfahren ist, dass die Methode die sogenannte kognitive Hemmung von Gefühlen durch den Verstand umgehen kann. Dabei handelt es sich um den Abbruch von Informationsverarbeitung unseres Gehirns im Wachzustand, sobald seine Verarbeitungsressourcen erschöpft sind. Wir machen einfach dicht. Dies kann den Zugang zu als belastend empfundenen Gefühlen, die allgemein als Auslöser für psychische Erkrankungen und schädliche Handlungsmuster gelten, deutlich erschweren, was in der Hypnose wegfällt. Die hypnotische Trance hingegen ermöglicht es, an emotionale Konflikte rasch heranzukommen, auch wenn sie vor langer Zeit entstanden sind. Und genau darum geht es in der Hypnosetherapie - so, dass Du aufräumen und Raum schaffen kannst für positive Emotionen und Deine persönliche Entwicklung.


Abreaktionen

In der auflösenden Hypnose gehen wir an belastende Gefühle heran. Das kann zu Gefühlsausbrüchen führen, sogenannten emotionalen Abreaktionen. "Abreaktionen bieten nach meinen Erfahrungen das größte Potential, Menschen emotional zu heilen und ein glücklicheres und erfüllteres Leben zu führen" (Floris Weber). Man kann sich den Mechanismus so vorstellen: Irgendwann im Laufe des Lebens haben wir Situationen erlebt, in denen wir belastende Gefühle hatten, sie aber nicht ausgedrückt haben. Diese sind im Emotionsgedächtnis abgespeichert und unbewusst wirksam in unseren Gedanken, Einstellungen und Handlungen. Wir fühlen uns nicht wohl, fühlen Druck, Traurigkeit oder Angst. Wenn in der Trance eine Reaktivierung und Abreaktion der aufgestauten Emotion erfolgt, ist dies erfahrungsgemäß mit ihrer Verarbeitung verbunden. Unsere Sicht auf uns und die Welt kann eine erleichternde Neubewertung erfahren.


KONTAKT